St. Petri-Kirche in Berlin-Cölln
Berlin und C├Âlln 1652
Petrikirche von der Br├╝derstra├če
Enth├╝llung einer Gedenktafel 2001 am Petriplatz

Zum Beginn ...

Viele Jahrzehnte war der Pertiplatz in Berlin unter der Asphalt-Decke eines anonymen Parkplatzes im Zentrum unserer Stadt verschwunden. Kaum ein  vor├╝bereilender Passant konnte sich vorstellen, dass hier die Wiege C├Âllns befand. C├Âlln, die Schwesterstadt von Berlinjenseits der Spree, wurde zum ersten Mal in einer Urkunde von 1237 erw├Ąhnt. Im Laufe von 800 Jahren befanden sich nach den jetzigen Erkenntnissen f├╝nf Kirchen auf dem Petriplatz. An diese Kirchen wurde mit einer im April 2001 aufgestellten Gedenktafel erinnert. Nach diesem ersten Schritt, den geschichtstr├Ąchtigen Ort wieder in das Bewusstsein der Stadt zur├╝ckzuholen, geschah dies in breiter Front im Zusammenhang mit den Ausgrabungen auf dem Petriplatz. Diese werden seit Fr├╝hjahr 2007 bis voratssichtlich Ende 2009 durchgef├╝hrt.

Wir, Freunde der Petri-Kirche Berlin, wollen mit dieser Seite beitragen, dass das Erinnern und die Diskussion um die Zukunft dieses so wichtigen Standortes unserer Stadt und der Gemeinde nicht aufh├Ârt.

Aus Anlass des "Tages des offenen Denkmals" am 18. September 2008 stellten wir unsere Webseite erstmals vor. Diese Seite befindet sich erst im Aufbau und wird sich nach und nach vervollkommnen. F├╝r Anregungen und Erg├Ąnzungen zu den ver├Âffentlichten Beitr├Ągen sind wir dankbar. - Es lohnt sich darum, mal wieder vorbeizuschauen - es ist noch vieles geplant!

Die Freunde der Petri-Kirche Berlin